Alarmierende Zahlen: Deutschlandweit pro Jahr 400.000 bis 600.000 Infektionen im Krankenhaus

Nach der Studie von Prof. Matthias Schrappe „Qualität 2030. Die umfassende Strategie für das Gesundheitswesen“ (2015) muss allein in Deutschland im Krankenhausbereich mit 400.000 bis 600.000 nosokomialen Infektionen gerechnet werden, mit Infektionen also, die auf den Krankenhausaufenthalt zurückzuführen sind. Davon seien ein Drittel als vermeidbar einzustufen, so die Studie.
 

Insgesamt ergeben sich im Jahr bezogen auf rund 19 Millionen Krankenhausfälle 950.000 bis 1,9 Millionen unerwünschte Ereignisse, davon 380.000 bis 760.000 Fälle, die vermeidbar gewesen sind. Nach der Studie sind weiter davon ca. 190.000 Fälle als Behandlungsfehler einzustufen, 19.000 Todesfälle seien vermeidbar gewesen. Die Studie ist unter www.gesundheitsstadt-berlin.de verfügbar.      

Diese Zahlen sind alarmierend. Patienten, die einen Schaden erlitten haben, kann nur geraten werden, ihren Fall auf einen möglichen Haftungstatbestand anwaltlich prüfen zu lassen.